"Historische Schlosskirche Jahnishausen" e.V.
 

 

 

Konzerte 2014

  Jahnishausen 2014

 

So. 11. Mai, 16.00 Uhr
Domchor und Junge Dom-Kantorei Meißen
Ltg: Domkantor J. Bräuning
Geistliche Chormusik aus verschiedenen Epochen

 

So. 29. Juni, 16.00 Uhr
S
ommer Barock Musik

Katrin Pehla-Döring

 

So. 17. Aug., 16.00 Uhr
Ensemble "Die Kinder der Madame Ruth"
mit Klassik, Folk und Swing

 

So. 28. Sept., 16.00 Uhr
Akkordeonorchester

"C'est la vie"
Leitung: Iris Klön
 

Mi. 24. Dez., 22.00 Uhr
Heiligabendandacht

 

Hier klicken für mehr Bilder.


So. 11. Mai, 16.00 Uhr
Domchor und Junge Dom-Kantorei Meißen
Leitung: Domkantor J. Bräuning
Geistliche Chormusik aus verschiedenen Epochen
Informationen unter:

http://www.dom-zu-meissen.de/dom-musik/domchor.html

http://www.dom-zu-meissen.de/dom-musik/junge-domkantorei.html

 

Quelle: http://www.dom-zu-meissen.de/dom-musik/domchor.html

Der Domchor Meißen
Der Domchor Meißen wurde im Jahr 1950 von Domkantor Dr. Erich Schmidt gegründet und ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil des Musiklebens der Stadt Meißen und der Region Mittelsachsens. Heute singen ca. 100 Sängerinnen und Sänger aus Meißen, dem Landkreis Meißen sowie aus der Stadt Dresden im Ensemble.

Junge Domkantorei
Die Junge Domkantorei ist ein Chorensemble für Jugendliche ab Klasse 8. Der Chor probt in der Regel einmal monatlich freitags von 19 bis 21 Uhr und am darauffolgenden Sonntag von 10 bis 11.30 Uhr vor dem Gottesdienst im Dom, der durch den Chor dann musikalisch ausgestaltet wird. Darüber hinaus werden eigenständige Programme erarbeitet, welche bei Auftritten im Dom oder in Kirchen der Region zur Aufführung kommen. Das Repertoire reicht von der klassischen Chormusik bis hin zur Popularmusik. Die Sängerinnen und Sänger wirken auch bei Aufführungen des Domchores oder der Capella Misnensis mit.

Bilderausstellung
Wie jedes Mal wird es parallel zum Konzert eine Ausstellung geben. Bei diesem und dem folgenden Konzert freuen wir uns Werke der Bannewitzer Künstlerin Carmen C. Fleischer zeigen zu können.

http://ccfleischer.de/

Quelle: http://ccfleischer.de/

Carmen C. Fleischer • Geboren in Neubrandenburg • Wohnt und arbeitet in Bannewitz bei Dresden

  • 2002: Hinwendung zur Malerei durch Inspiration und Freude
  • 2003: und in folgender Zeit: Ausbildung bei Peter Schreyer, Dresden, in Aquarell und Mischtechniken
  • 2010: Malreise mit Ekkehard Hofmann. Aquarellmalerei auf der Insel Rügen
  • 2011: Kursus Acrylmalerei bei Ekkehard Hofmann in Loccum
  • 2014: Seminar bei VOKA, Kunstakademie Bad Reichenhall

Künstlerische Techniken: Aquarell, Mischtechnik, Acryl und Öl
Darstellungsformen: Natürlich bis abstrakt


So. 29. Juni, 16.00 Uhr
Sommer Barock Musik

Katrin Pehla-Döring – Sopran
Sabine Zschuppe – Flöte
Domkantor KMD Jörg Bräunig (Dom Meißen) – Cembalo / Orgel

<<  >>  Menu
Informationen unter:

http://www.pehla-doering.de/

 

Quelle: http://www.pehla-doering.de/

Vita, Katrin Pehla-Döring
geboren in Dresden, studierte Gesang bei Inge Roil-Colditz an der Hochschule für Musik in Leipzig, Außenstelle Magdeburg, und bei Kammersängerin Prof. Renate Härtel an der Hochschule für Musik in Dresden.

Derzeit wird sie betreut von Kammersängerin Prof. Venceslava Hruba-Freiberger.

Während ihres langjährigen Engagements bei den Landesbühnen Sachsen in Dresden-Radebeul konnte sie in vielen Inszenierungen ihre Vielseitigkeit zeigen und umfangreiche Bühnenerfahrung sammeln.

Katrin Pehla-Döring arbeitet zudem als Gesangspädagogin.

Einen besonderen Erfolg als Sopranistin erzielte sie in der IX. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit der Elblandphilharmonie Riesa unter der Leitung von GMD Peter Fanger.

Ein weiterer Höhepunkt war die Zusammenarbeit mit dem Organisten KMD Prof. Matthias Eisenberg anläßlich der Görlitzer Bach-Woche, zu der sie mehrfach eingeladen wurde.
2002 debütierte sie bei der Dresdner Philharmonie.

Während der Bach-Tage 2004 in Potsdam nahm sie am Meisterkurs für Gesang bei KS Christine Wolff teil.

Katrin Pehla-Döring ist Mitglied des Ensembles „Sentito“, das mit seinen unterschiedlichen Programmen in Sachsen und Umland zu erleben ist.

 

So. 17. August, 16.00 Uhr
Ensemble "Die Kinder der Madame Ruth"
mit Klassik, Folk und Swing
<<  >>  Menu
Informationen unter:

http://www.norbertdehmke.de

 

Die Kinder der Madame Ruth

Jedes Jahr trifft sich die Familie Dehmke im Rittergut Jahnishausen. Und wie bei Familientreffen üblich, gibt es viele gemeinsame Aktivitäten. Dazu gehört für den Sohn, die Schwiegertochter und die beiden Enkel von Ruth Dehmke auch das gemeinsame Musizieren und seit fünf Jahren jährlich ein Konzert.

Reizvoll an diesem Familienensemble ist die Unterschiedlichkeit der Musiker. Auf der einen Seite ein professioneller Jazzmusiker und Musikpädagoge, der seit über 40 Jahren auf der Bühne steht (weitere Infos: www.norbertdehmke.de) und eine professionelle Musikerin und Musikpädagogin, die seit 30 Jahren in den Bereichen Klassik, Mittelalter und Folk sehr engagiert ist. Beide treten in verschiedensten Bands, Orchestern, Ensembles und sonstigen Projekten auf.

Auf der anderen Seite zwei Jugendliche, die sich in intensiver musikalischer Entwicklung befinden: ein ambitionierter Akkordeonist mit besonderer Leidenschaft für Improvisation und eine Flötistin und Sängerin, derzeit in Ausbildung am Konservatorium, die sich in Musicals, im klassischen Orchester und in Rockbands gleichermaßen wohlfühlt.

Diese vier Musiker bilden ein vitales Ensemble mit einem abwechslungsreichen Programm aus Klassik, Folk und Swing.

Nora Dehmke: Querflöte, Gesang
Veronika Ortner-Dehmke: Querflöte, Blockflöte, Gesang
Luca Sing-Dehmke: Akkordeon
Norbert Dehmke: Saxofon, Querflöte, Klarinette

Hier klicken für mehr Bilder.

So. 28. September, 16.00 Uhr
Akkordeonorchester "C'est la vie"
Leitung: Iris Klön
<<  >>  Menu

Informationen unter:

http://www.akkordeon-orchester-cestlavie.de

 

Quelle: http://www.akkordeon-orchester-cestlavie.de/

"Wir sind ein Laienorchester mit derzeit 37 Mitgliedern im Alter von 11 bis 50 Jahren, die großen Spaß am Musik machen haben. ...

Es war nicht einfach, einen passenden Namen für unsere Truppe zu finden. Nach langem Suchen konnten wir uns endlich einigen und wir nannten uns: "C'est la vie" (so ist das Leben).

Dieser Name ist für uns Programm.
Wir haben uns ein vielseitiges Programm erarbeitet, es reicht von Stimmungsmusik über Evergreens, Filmmusik, Schlager, Musicalmelodien, Rock- und Pop-Musik bis zu Klassik. So können wir uns auf jedes Publikum individuell einstellen. Bester Beweis dafür ist der Erfolg, den wir bei unseren zahlreichen Auftritten haben.

Diese Auftritte können wir sowohl in kleiner als auch in großer Besetzung bestreiten. Wir spielen überall. Ob beim Tag der Sachsen, zur Landesgartenschau, beim Frauenhainer Inselfest, beim Dampfschiff-Fest, zum Landeserntedankfest, beim Akkordeonfestival, auf Betriebs- und Familienfeiern, zum Weinfest, auf Dampfern, in Kirchen, Schulen, Altersheimen, Kureinrichtungen, auf der Federweißermeile, bei Firmeneröffnungen, zu Dorf- und Stadtfesten, auf Weihnachtsmärkten und -feiern, Zeugnisausgaben, Freisprechungen, Männertagsfeiern, und und und ...
Wir sind gern dabei. Dafür üben wir ja schließlich. ...

Mittlerweile spielen wir seit über 13 Jahren zusammen. ..."

Hier klicken für mehr Bilder.