"Historische Schlosskirche Jahnishausen" e.V.

Konzerte 2021

Jahnishausen 2021

(So. 02. Mai, 16.00 Uhr) (verschoben)
„Von Bach bis Beatles“
Singphonique-Ensemble Dresden
Chorkonzert

Quelle: https://www.facebook.com/pg/SingphoniqueEnsembleDresden

Das Singphonique Ensemble Dresden mit seinen 35 Sängerinnen und Sängern, deren musikalische Wurzeln u.a. im Philharmonischen Kinderchor Dresden und im Dresdner Kreuzchor liegen, intoniert sowohl geistliche, als auch weltliche Musik. Das umfangreiche Repertoire reicht von Johann Sebastian Bach bis Engelbert Humperdinck. Wir hören ein besinnliches wie eindrucksvolles Programm mit Werken aus unterschiedlichen Epochen, Genres und Sprachen in meisterlicher Darbietung.


So. 30. Mai, 16.00 Uhr
„L'amour devoilé“
Akademie zur Wahrung musikhistorisch angewandter Kunst, Freiberg
Musik des europäischen Mittelalters bis Barock für historische Instrumente
Achtung: Konzert findet im Freien im Schloßpark statt
Informationen unter:

https://akademie-zur-wahrung-musikhistorisch-angewandter-kunst-e-v.business.site

Quelle: https://akademie-zur-wahrung-musikhistorisch-angewandter-kunst-e-v.business.site

Die Akademie führt Interessenten für Alte Musik zusammen. Die virtuosen Künstler bringen auf historischen Instrumenten deutsche Musik aus Renaissance und Barock sowie Mittelalter ebenso virtuos zu Gehör wie Gesang und Tänze aus dem italienischen und französischen Barock. Doch sie begleiten auch poetische Lesungen von Gedichten meisterhaft mit alter und neuer Musik und Gesang. Das Repertoire reicht von tiefgreifenden Harmonien und Polyphonien der Kleriker der Notre Dame Epoche über Bach, Telemann, Schmelzer. bis zu den Werken von Rebel, Morin, Boismortier und Leclair, mit denen sie uns unter dem Titel ihres Programms "L'amour devoilé" begeistern werden.


So. 27. Juni, 16.00 Uhr
„Buckijit“ Folk-Ensemble, Dresden
Scandinavian-, Irish-, European-Folk
<<  >>  Menu
Informationen unter:

http://www.buckijit.de/

Quelle: http://www.buckijit.de/

Die Dresdner Folkband Buckijit versammelt Lieder und Tänze von den Küsten Europas - vom Balkan und aus Skandinavien, aus Irland und Frankreich, Deutschland und Spanien. Mit Irish Bouzouki, Tin Whistle und Bodhrán, der irischen Handtrommel, klingen die Traditionals authentisch.

Farbe bekommen die lebendig musizierten Stücke zudem durch die beseelten Stimmen von Gesang, Streichern, Akkordeon und Nyckelharpa, dem schwedischen Nationalinstrument.


So. 25. Juli, 16.00 Uhr
„Zwischen den Saiten“
Christian Buchmann, Konzertgitarre, Dresden
<<  >>  Menu
Informationen unter:

http://www.christianbuchmann.de/

Quelle: http://www.christianbuchmann.de/

Christian Buchmann präsentiert in seinem neuen Soloprogramm neben faszinierenden Eigenkompositionen für die Konzertgitarre auch atemberaubende Bearbeitungen von lateinamerikanischen Tänzen und berühmten Songs aus der Popmusik. Die Vielfalt seiner Stücke erstreckt sich von magischen Klangmalereien bis hin zu virtuosem One-Man-Band-Finger-Style.

"Er spielt sein Instrument wie ein Orchester, nutzt es perkussiv, setzt beidhändige Tappings ein und intoniert weite Oberton-Passagen mit künstlichen und natürlichen Flageoletts. Dazu kommt seine atemberaubende Virtuosität, welche seine poetischen Kompositionen zu einem kompakten und mitreißenden Klangerlebnis macht."

(Matthias Huth, TAZ -Feuilleton)


So. 19. September, 16.00 Uhr
„Von Barock bis Blues“
Blechbläserquintett C-Brass Chemnitz

Informationen unter:

http://www.c-brass.de

Quelle: https://www.facebook.com/pg/cbrass.quintett/photos/

Von Anfang an war es das Bestreben der Musiker, mit einem vielseitigen Repertoire, mit Charme und Heiterkeit, interessanten Arrangements und Originalkompositionen zu zeigen, wie durchlässig die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Musikgattungen sein können. Das Repertoire von C-Brass umfasst Kompositionen von Renaissance bis Ragtime, von Klassik bis Swing. Das Ensemble ist dank seiner stilistischen Breite stets offen für musikalische Exkursionen außerhalb des gängigen Repertoires. Mit C-Brass begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch die Klangmöglichkeiten eines Blechbläserquintetts. Ob Soli oder Gesangseinlagen, gepaart mit einer humorvollen Moderation, lassen einen Auftritt dieser Formation zu einem Erlebnis werden.